Über diese Seite

Bereits seit 1999 hat JUGEND für Europa auf seinen Internetseiten dem Thema "Jugendpolitik in Europa" einen besonderen Platz eingeräumt und war damit Trendsetter.

www.jugendpolitikineuropa.de ist mit fast 1 Mio. page views im Jahr und über 2.500 Newsletter-Abonnenten zu einer festen Größe als Nachrichten-Seite in Sachen "Europäische Jugendpolitik" in Deutschland und zu einer Art Akzeptanz-Barometer für das Thema geworden.

Mit aktuellen Nachrichten, den relevanten Dokumenten, Hintergrundinformationen, Interviews und Artikeln möchte jugendpolitikineuropa.de vor allem Prozesse transparent machen und den User darin unterstützen, sich eine Meinung zu bilden, aktuelle Entwicklungen mit zu verfolgen und zu einer breiten Diskussion über die Zukunft der europäischen Jugendpolitik beitragen.

Denn die jugendpolitische Zusammenarbeit in der EU hat mittlerweile Tradition. Wegmarken, wie

  • die Einführung eines eigenständigen Jugendprogramms anno 1989,
  • die Förderung von Jugendinitiativen seit 1992,
  • die Einführung des Europäischen Freiwilligendienstes im Jahr 1996,
  • die Verabschiedung des Weißbuches "Ein neuer Schwung für die Jugend" im Jahr 2001
  • die Einführung des Strukturierten Dialogs mit der Jugend im Jahr 2006,
  • die Verabschiedung der EU-Jugendstrategie im November 2009
  • die Einführung der Leitinitiative "Youth on the Move" im Rahmen der EU 2020-Strategie im Jahr 2010,

zeigen, dass eine europäische Politikgestaltung in denjenigen Bereichen, die Jugendliche betreffen, für die Gestaltung der Zukunft der EU eine immer wichtigere Rolle spielt.

Gleichermaßen - wenn auch verzögert - gewinnt die europäische Dimension auch an Relevanz für Akteure, unabhängige Organisationen, Verbände und öffentliche Einrichtungen in Deutschland.