Vorstellung der EU-Jugendstrategie im Landesjugendhilfeausschuss Berlin

Am 16.05.2012 stand auf der Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses Berlin die EU-Jugendstrategie auf der Tagesordnung.

Hans Brandtner von JUGEND für Europa - Servicestelle für die Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Deutschland informierte die Anwesenden insbesondere über:

  • die Gesamtstrategie, die dem Umsetzungsprozess zugrunde liegt,
  • den Stand der Umsetzung in Deutschland,
  • den Mehrwert für die deutsche Jugendhilfe,
  • die Erwartungen der EU an junge Menschen,
  • finanzielle Förderung von Aktivitäten,
  • Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen.

Wolfgang Witte von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft berichtete anschließend von aktuellen Umsetzungsaktivitäten in Berlin.

Im Mittelpunkt der anschließenden Debatte stand die Verbindung von EU-Jugendstrategie und kommunaler Jugendhilfe in Berlin. Dabei wurde die Ansicht geäußert, dass es im Umsetzungsprozess nötig sei, die Bandbreite der Möglichkeiten und Zielsetzungen des erweiterten Rahmens der jugendpolitischen Zusammenarbeit in der EU klar auf jeweilige konkrete kommunale Gegebenheiten und Herausforderungen abzustimmen.

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.