Verschlagwortung nach TESE: Eurydice veröffentlicht Thesaurus zur Bildung

Ein Thesaurus ist kein Dinosaurier und TESE ein höchst lebendiger Schlagwortkatalog für Begriffe rund um die Bildung in Europa.

via EURYDICE, Universitäts- und Landesbibliothek Münster

EURYDICE, das Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa, hat den mehrsprachigen Thesaurus TESE - Thesaurus for Education Systems in Europe - veröffentlicht. Er soll der einheitlichen Verschlagwortung von Texten zum Bildungswesen und Bildungspolitiken in Europa dienen.

TESE soll vor allem helfen, die bibliographischen und elektronischen Netzwerk-Datenbanken sowie Informationen, die auf der EURYDICE-Webseite durch die Eurydice European Unit (EEU) veröffentlicht werden, zu verschlagworten. Vorerst ist TESE ist auf den Tätigkeitsbereich des Eurydice-Netzes zugeschnitten. Eurydice, seit 1995 fester Bestandteil des SOKRATES-Programms, ist im Dienste eines besseren Verständnisses der europäischen Bildungssysteme und Politiken tätig. Das Eurydice-Netz ist ein institutionelles Netz, das verlässliche und vergleichbare Daten zu den Bildungssystemen und -politiken in Europa sammelt, aktualisiert, untersucht und verbreitet. Auf lange Sicht soll TESE aber auch Organisationen außerhalb des Netzwerks dienen, die Informationen zu Bildungspolitiken und -systemen austauschen. Im Unterschied zu seinem Vorgänger, dem European Education Thesaurus (EET), fasst TESE nicht nur die gemeinsamen Aspekte und Begriffe europäischer Bildung zusammen, sondern verzeichnet auch die Unterschiede.

Die jetzt vorliegende erste Ausgabe von TESE ist in 14 Sprachen geplant. Die einzelnen Sprachfassungen werden entsprechend ihrer Fertigstellung nach und nach auf der EURYDICE-Website zugänglich gemacht werden. Die Erstellung einer navigierbaren Online-Version ist für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.

Der Begriff Thesaurus stammt übrigens vom griechischen Thesauros (= Schatz oder Schatzhaus), lehrt uns die Universitäts- und Landesbibliothek Münster, und bezeichnet einen "Wort-Schatz", d.h. eine Sammlung aller Begriffe eines Anwendungsbereichs, z.B. einer Fachsprache. Das Wortmaterial wird nach seinen semantischen Beziehungen strukturiert und über ein Register alphabetisch erschlossen. Ein Thesaurus ist ein gutes Hilfsmittel zur Vorbereitung einer thematischen Literatursuche, weil er zugehörige Ober- und Unterbegriffe, verwandte Begriffe und Synonyme anzeigt. Im Unterschied zum Glossar werden die Begriffe jedoch nicht erklärt, zum Beispiel über Definitionen oder Synonyme.

Wer in diesem Zusammenhang Informationen zu den Bildungssystemen in Europa sucht, findet diese übrigens in einer anderen Datenbank von EURYDICE, in Eurybase - der Informationsdatenbank zu den Bildungssystemen in Europa unter www.eurydice.org

.

Dokumente