Mehr Europa für Alle: Das Fachprogramm auf dem 16. DJHT

JUGEND für Europa und die AGJ laden Sie herzlich ein zu europe@DJHT auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf.

Europa bewegt – gefühlt jeden Tag. Aktuelle Diskussionen, anstehende Wahlen oder politische Auseinandersetzungen in einem lange nicht gekannten Ausmaß zwischen einzelnen Ländern gestalten die Schlagzeilen europäischer Medien. Zugleich beeinflusst die EU zunehmend Chancen und Lebensbedingungen junger Menschen. Mit den sozialen Medien, in Schule, Ausbildung oder freiwilligem Engagement überwinden viele von ihnen  sie Grenzen, sind engagierte europäische Bürger und verlorene Generation zugleich. Immer noch sind fast 30 Prozent der 15- bis 29-jährigen in Europa, also rund 26 Millionen junge Menschen, von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht.

31 Veranstaltungen im Fachkongress

Unter dem Motto „Creating a social and fair Europe for all young people” zeigen 31 Veranstaltungen mit ihrer thematischen Vielfalt  die europäische Dimension in der Kinder- und Jugendhilfe auf. SIe sind herzlich eingeladen, mit den Experten und Referenten über Theorie, Praxis und Zukunft der europäischen Jugendhilfe zu diskutieren. Themen der Veranstaltungen werden unter anderem sein:
 
  • soziale Inklusion,
  • Teilhabe junger Menschen,
  • Solidarität als ein Aspekt der Jugendarbeit,
  • Zukunft des EU-Programms Erasmus+,
  • Lernmobilität,
  • Umsetzung der EU-Jugendstrategie.

Hier geht es zur Broschüre des europäischen Fachprogramms.(PDF, 936 KB). Die Broschüre wird außerdem vor Ort im Eingangsbereich kostenlos ausgegeben.

Um darüber einen breiten europäischen Austausch anzustoßen, haben JUGEND für Europa und die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) 400 Jugendarbeiter und Experten aus ganz Europa zum 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) eingeladen. Ob aus Island oder der Türkei, aus Israel oder Norwegen, sie alle bewegt eine Frage: Wie kann Jugendarbeit und Jugendhilfe zu einem demokratischen, sozialen und gerechten Europa für alle jungen Menschen beitragen?

Marktplatz Europa

Auch JUGEND für Europa wird mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein. In Halle 3/ Stand D40 können Sie sich über Fördermöglichkeiten für die Kinder- und Jugendhilfe im Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION, den Europäischen Freiwilligendienst und das Europäische Solidaritätskorps sowie das Jugendinformationswerk Eurodesk informieren. Hier treffen Sie außerdem die Präsenzen und Kollegen der bilateralen Jugendwerke sowie der Fach- und Koordinierungsstellen für Europäische und Internationale Jugendarbeit:

EuroPeers werben für den Europäischen Freiwilligendienst

Die müssen's ja wissen: Während der Fachmesse des DJHT werden ehemalige Europäische Freiwillige mit anderen Veranstaltern und Tagesgästen über den EFD und das kommende Europäische Solidaritätskorps sprechen. Ziel der Aktion ist es, deutsche Träger und Einrichtungen zu mehr Engagement im EFD zu bewegen, sei es als Entsendeorganisation oder als Aufnahmeprojekt.

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.