03.09.2012Kinderrechte

Jugendschutz in Europa – Protection of minors

Erstmalig in Europa hat die BAJ (Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.) die gesetzlichen Regelungen der Mitgliedsländer der Europäischen Union zum Jugendschutz auf einer Webseite zusammengetragen.

Wann dürfen Jugendliche z. B. in Spanien, England oder in Kroatien in eine Diskothek, wann dürfen sie in der Öffentlichkeit rauchen und wie steht es mit dem Alkohol? Wie lange dürfen sich Kinder an öffentlichen Plätzen aufhalten? Und darf ein Jugendlicher in den Ferien im europäischen Ausland etwas Geld für die Reise hinzu verdienen?

Mit der neuen Webseite www.jugendschutz-in-europa.de bzw. www.protection-of-minors.eu werden diese Fragen nun einfach und schnell beantwortet.

Erstmalig in Europa hat die BAJ (Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.) die gesetzlichen Regelungen der Mitgliedsländer der Europäischen Union zusammengetragen und auf zweierlei Arten in deutsch und englisch zur Verfügung gestellt. Über die Auswahl nach Ländern erhalten Sie die 14 wichtigsten Fragen und Antworten zum Jugendschutz für jedes einzelne Land.

Aber nicht nur für Eltern und Jugendliche ist dieses Angebot interessant. So können Politiker, Journalisten oder interessierte Bürger über die Auswahl einer Kategorie die Regelungen der aufgeführten Länder schnell miteinander vergleichen.

Zu den Internetangeboten kommen Sie hier:

(Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendschutz)

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.