Grünes Licht: Europäisches Parlament stimmt über das Europäische Solidaritätskorps ab

Das neue EU-Programm hat mit der Schlussabstimmung im Europäischen Parlaments eine weitere formale Hürde genommen.

Das Parlament stimmte mit 519 Stimmen für die Annahme des Berichtes der Abgeordneten Helga Trüpel (Grüne/EFA, DE) , bei 132 Gegenstimmen und 32 Enthaltungen. Das Förderbudget in Höhe von 375,6 Mio. Euro für den Zeitraum 2018–2020 wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt bewilligt. 90 % davon entfallen auf Freiwilligen-, 10 % auf die  Beschäftigungsprojekte innerhalb des Programms.

Die Berichterstatterin Helga Trüpel äußerte sich zum Votum: „Mit dem Europäischen Solidaritätskorps bringen wir ein reformiertes, umfangreicheres Freiwilligenprogramm für junge Menschen in Europa auf den Weg. Es soll die Solidarität in Europa stärken, jungen Menschen neue Entwicklungsperspektiven eröffnen und Communities innerhalb und außerhalb der EU Unterstützung zukommen lassen. Ich freue mich, dass wir diesen großen Schritt für die Jugend und für die Solidarität gemacht haben.“

Die Abgeordneten stimmten für eine klare Trennung von ehrenamtlichen und beruflichen Tätigkeiten im Europäischen Solidaritätskorps, um zu verhindern, dass teilnehmende Organisationen junge Menschen unbezahlte Tätigkeiten verrichten lassen, die eigentlich von qualifizierten Arbeitskräften wahrgenommen werden müssten. Freiwilligentätigkeiten sind auf 12 Monate beschränkt, Praktika auf einen Zeitraum von 2 bis 6 Monaten. Darüber hinaus hat das Parlament eine Mindestlaufzeit von drei Monaten für Arbeitsverträge festgelegt.

Nächster Schritt - vor der formalen Veröffentlichung des Programms im Amtsblatt der EU - ist die Zustimmung desd EU-Rates in den nächsten Wochen.

Da auch diese als gesichert gilt, ist es bereits seit einigen Wochen möglich Förderanträge zu stellen. Die erste Antragsfrist ist der 16. Oktober 2018. Die EU-Kommission hat zu diesem Zweck die Programmrichtlinien und die entsprehcenden Antragsformulare veröffentlicht.

Quelle: Europäisches Parlament

-----

Informationen zur Abstimmung im Europäischen Parlament

Alle Informationen zum Europäischen Solidaritätskorps unter www.solidaritaetskorps.de

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.