Eurobarometer: Was halten europäische Studierende von der Hochschulbildung in Europa?

In einer jüngst durchgeführten europaweiten Umfrage äußern Studierende ihren Wunsch nach besseren Zugangsmöglichkeiten zur Hochschulbildung und nach einer Öffnung der Hochschulen für eine Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie für das lebenslange Lernen.

via BildungsSPIEGEL

Eine große Mehrheit ist sich einig, dass für Hochschuleinrichtungen die Förderung der Innovation und des Unternehmergeistes bei Hochschulangehörigen und Studierenden von großer Bedeutung ist. Darüber hinaus sollten Möglichkeiten geschaffen werden, im Rahmen des Studienprogramms Praktika bei Privatunternehmen zu absolvieren. Immer mehr Studierende möchten im Ausland studieren, und die Mehrheit von ihnen wünscht – zwecks besserer Information über die Studienmöglichkeiten – mehr über die Qualität der Hochschuleinrichtungen zu erfahren.

Ján Figel', der für allgemeine und berufliche Bildung, Kultur und Jugend zuständige EU-Kommissar, sagte: »Die Modernisierung der Hochschulbildung liegt den Studierenden sehr am Herzen. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass Europa mit den Reformen zur Modernisierung seiner 4 000 Hochschuleinrichtungen auf dem richtigen Weg ist.«

Im Rahmen einer im Februar 2009 durchgeführten Eurobarometer-Umfrage wurden Studierende aus 31 Ländern – sämtliche EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Kroatien, Norwegen und die Türkei – befragt. In die Ergebnisse fließen auch die Meinungen von Hochschulangehörigen ein, die vor zwei Jahren zur Verbesserung der Mobilität zu Lernzwecken sowie zur Öffnung der Hochschulen für eine Zusammenarbeit mit Unternehmen und für das lebenslange Lernen befragt worden waren.

Die Ergebnisse der jüngsten Umfrage geben Aufschluss über den Zugang zur Hochschulbildung, die Kosten der Hochschulbildung, die Hochschuleinrichtungen und ihren Studienprogrammen, die Ziele der Hochschulbildung, die Qualität und Transparenz der Hochschuleinrichtungen, Auslandsstudien, die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen sowie die Pläne für die Zeit nach dem Hochschulabschluss. Die konkreten Zahlen können im zeitgleich veröffentlichten Memo und in der Zusammenfassung der Umfrage eingesehen werden.

Diese Eurobarometer-Umfrage ergänzt andere, von der Europäischen Kommission unterstützte Aktivitäten, wie die Analyse »Bologna with Student Eyes« der europäischen Studierendenvereinigung ESU (früher ESIB), die zum Verständnis der Bedürfnisse und Ansichten von Studierenden sowie zur Förderung einer aktiven Beteiligung an der Modernisierung der Hochschulbildung beitragen sollen.

Dokumente