19.12.2003Jugend in der Welt

EU und China wollen Zusammenarbeit im Bereich Kultur und Bildung verstärken

Die europäische Kommissarin für Bildung und Kultur, Viviane Reding, und Sun Jiazheng, der Minister für Kultur der Volksrepublik China, haben heute ihre Bereitschaft erklärt, die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Kommission und der Volksrepublik China im Bereich Kultur, audiovisuelle

Medien, allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport zu erweitern. Eine entsprechende Erklärung machten sie in einer Feierstunde, mit der der dreitägige offizielle Besuch von Kommissarin Reding in China zu Ende ging.

via EU-Kommission (IP/03/1784)

Kommissarin Reding und Minister Sun Jiazheng erinnerten daran, dass die Erweiterung des Dialogs zwischen den Kulturen und den Völkern zu den Prioritäten gehören, die die Europäische Union und die Volksrepublik China in den Strategiepapieren im Oktober zum Ausdruck gebracht haben und die von den Regierenden beider Seiten auf dem Gipfeltreffen zwischen der EU und China am 30. Oktober begrüßt worden waren. Da die Staaten gemäß dem Grundsatz der kulturellen Vielfalt ausreichend Handlungsspielraum für eine vorausschauende Kulturpolitik benötigen, unterstützen die Europäische Kommission und China die künftige Arbeit der UNESCO im Hinblick auf ein internationales Abkommen über kulturelle Vielfalt, das auf der Generalversammlung der UNESCO im Jahr 2005 verabschiedet werden soll.

Die Europäische Kommissarin für Bildung und Kultur und der für Kultur zuständige Minister der Volksrepublik China Sun Jiazheng erachten eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und der Volksrepublik China für wichtig, um insbesondere das gegenseitige Verständnis zu verbessern und die Stellung der EU und Chinas in einer globalen Wirtschaft und Gesellschaft zu festigen. Sie unterstützen daher Initiativen zum Ausbau ihrer Kooperation im Bereich Kultur, Kunst, Musik, Literatur und Museen.

Die vollständige Nachricht finden Sie hier:

Dokumente

  • Pressemitteilung

    Die Europäische Kommission und die Volksrepublik China wollen ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, audiovisuelle Medien, allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport vertiefen
    Dieses PDF-Dokument mit dem Dateinamen "pressechina.pdf" ist 80,68 kB groß.