30.08.2018EU-Kommission

Erasmus+ ab 2021: Ihre Meinung ist gefragt

Die EU-Kommission hatte Ende Mai ihren Vorschlag für die nächste Generation des Jugend- und Bildungsprogramms vorgelegt. Bis zum 17.10.2018 haben nun Organisationen wie auch Jugendliche, Fachkräfte und öffentliche Einrichtungen die Gelegenheit ihre Meinung zum Entwurf abzugeben.

Hier finden Sie die Feedback-Seite der EU-Kommission mit entsprechenden Begleitdokumenten zum Stand der Entwicklung des Nachfolgeprogramms. Die Beiträge sind öffentlich einsehbar.

Für die nächste Programmgeneration schlägt die Kommission ein Budget von insgesamt 30 Milliarden Euro, mithin eine Verdoppelung des Budgets vor. Der Jugendbereich soll mit 3,1 Mrd Euro (1,5 Mrd im laufenden Programm) ausgestattet werden. Das entspricht zunächst einmal 10% der Gesamtmittel.

Die Architektur des Programms und der Bildungsbereiche soll grundsätzlich beibehalten werden, mit einer Unterteilung in jeweils drei Leitaktionen und eigenen Budgetlinien.

Mehr Informationen zum Programmentwurf finden Sie hier

Informationen zu einem ersten Stakeholder-Treffen (organisiert von BMBF und DAAD) am 18.06.2018 in Brüssel finden Sie hier

(Quelle: EU-Kommission)

Kommentare

    Bislang gibt es zu diesem Beitrag noch keine Kommentare.

    Kommentar hinzufügen

    Wenn Sie sich einloggen, können Sie einen Kommentar verfassen.