Antirassistische Bildung im Rahmen internationaler Jugendarbeit

"Kompetenzgruppe Antirassismus“ bei JUGEND für Europa legt Orientierungshilfe für Projekte im EU-Aktionsprogramm JUGEND vor

via JUGEND für Europa

Im Rahmen der "documents" - Reihe hat JUGEND für Europa den Reader "Antirassistische Bildung im Rahmen internationaler Jugendarbeit – Hinweise für Projekte im EU-Aktionsprogramm JUGEND" veröffentlicht. Das Papier ist als Orientierungshilfe für Projekte im EU-Aktionsprogramm JUGEND angelegt und von der „Kompetenzgruppe Antirassismus“ bei JUGEND für Europa als Ergebnis einer fortgesetzten Workshoparbeit entwickelt worden.

JUGEND für Europa möchte mit diesem Papier den Trägern internationaler Jugendarbeit einen Leitfaden für eigene Überlegungen und konkrete Hinweise zur Verbesserung ihrer Praxis bei der Planung internationaler antirassistischer Jugendprojekte geben. Zugleich möchte JUGEND für Europa Projektträgern Mut machen, sich der Auseinandersetzung mit den Bildungszielen des EU-Aktionsprogramms JUGEND zu stellen, bzw. der eigenen internationalen Jugendarbeit neue inhaltliche Zugänge zu ermöglichen.

JUGEND für Europa machte die Frage, wie es um die Wirksamkeit antirassistischer Begegnungsprojekte bestellt ist, bereits Ende 2003 zum Thema einer Studie. Schwerpunkt der Untersuchung waren Projekte der Aktion 1 – "Jugendbegegnungen". Darin solche Projekte, die zwischen Anfang 2000 und Mitte 2002 stattgefunden hatten und in deren Projektantrag als Hauptthema „Kampf gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit“ angegeben worden war. (Mehr zu der Studie finden Sie auf dieser Seite).

Die im Zuge der Evaluation befragten Projektverantwortlichen signalisierten immer wieder ihren Bedarf nach einer fachlichen Unterstützung bei der Planung und Organisation sowie eine qualitativ hochwertige personelle Ausstattung in Form von qualifizierten und fortgebildeten Teamern, Dolmetschern und Trainern.

Das Thema wird sich - neben dem jetzt vorgelegten Reader - auch im Fortbildungsangebot von JUGEND für Europa und dem Netzwerk der Nationalagenturen widerspiegeln.

(siehe auch action-online - Das Fortbildungsangebot von JUGEND für Europa).

Dokumente