All different - all equal: Jugendkampagne startet mit Programm

Das Jugenddirektorat des Europarates hat die Kampagne "alle anders - alle gleich" eröffnet.

via Direktorat für Jugend und Sport des Europarates

''Vielfalt mag oft chaotisch und laut sein, aber in ihr liegt der Grundstein des Lebens'', sagte der Generalsekretär des Europarats, Terry Davis, aus Anlass der Eröffnung von "alle anders - alle gleich" am 29. Juni in Straßburg. Vielleicht ein wenig zu klischeehaft für eine Kampagne mit großer Geschichte und großer Wirkung, dem Enthusiasmus von über 100 jungen Menschen bei den Feierlichkeiten taten die Worte aber keinen Abbruch.

Das Programm der Kampagne sieht Aktivitäten - Events, Tagungen,Trainingmaßnahmen, Projekte auf lokaler Ebene - im Bildungs- und Jugendbereich vor. Die Maßnahmen sollen unter anderem dazu beitragen, die Themen der Kampagne zu verbreiten, die Bildungsarbeit der nationalen Kampagnenkomitees zu unterstützen und die Ziele der Kampagne in die Europäische Jugendpolitik und in Jugendprojekte einzubringen. Sie richten sich auch direkt an Multiplikatoren, die die Ziele der Kampagne - Vielfalt, Menschenrechte und Partizipation - voran bringen können sowie an Jugendliche, Jugendgruppen und lokale Akteure, die in die Kampagne eingebunden werden sollen.

Im Rahmen des russischen Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates wird es vom 21. - 25. September ein europäisches Jugendevent in St. Petersburg geben. Ca. 400 Teilnehmer/-innen aus 48 Staaten werden erwartet, um verschiedene Themen in den Bereichen Vielfalt, Menschenrechte und Partizipation zu diskutieren. Der Aufruf zu Bewerbungen für diese europäische Jugendveranstaltung läuft.

Ein Jugendforum zum Thema "Vielfalt" soll im Oktober in Budapest folgen. Mehrere Symposien werden die Themen der Kampagne vertiefen: interreligiöser und interkultureller Dialog, Partizipation, Demokratie, "Good Governance" sowie aktive Staatsbürgerschaft und Menschenrechte sind die Themen. Daneben wird es verschiedene Trainingskurse für Trainier und Multiplikatoren zu den Themen geben. Ein "Kampagnen-Aktionspaket" wird die entsprechende Literatur zusammenfassen, damit die Arbeit vor Ort unterstützen und für die Verbreitung und Umsetzung der Kampagnethemen sorgen.

Pilotprojekte von Jugendlichen auf lokaler Ebene sollen auch gefördert werden. Dafür gibt es zwei Kategorien:

  • Kategorie D sind allgemeine Pilotprojekte, die benachteiligte Jugendliche in ihren Partizipationsbemühungen unterstützen sollen;
  • Kategorie D-HRE sind Pilotprojekte mit dem speziellen Fokus auf Menschenrechtserziehung.
Sie sollen Ansätze und Methoden der Menschenrechtserziehung auf lokaler Ebene verbreiten, zum Beispiel das Tool "Kompass" und das "All different - all equal" - Education Pack.

In Deutschland werden ab September 2006 ein Jahr lang 100 Jugendaktivitäten jeweils mit bis zu 1.000 Euro gefördert. Ausschreibung und Abwicklung organisiert das nationale Kampagnenbüro "DNK-Jugendkampagne". Weitere Informationen gibt es online unter www.jugendkampagne.de, der deutschen Kampagnenseite im Internet.

Dokumente

  • European Youth Campaign: Diversity, Human Rights and Participation

    Outline of the programme of education and training activities for the campaign, Council of Europe, Document prepared by the Secretariat of the Directorate of Youth and Sport
    Dieses PDF-Dokument mit dem Dateinamen "alldiff_educ_activities.pdf" ist 72,93 kB groß.