26.04.2007Soziale Integration

2007 – Europäisches Jahr der Chancengleichheit für alle: Maßnahmen in Deutschland

Die Liste der ausgewählten Projekte weist vor allem "bewusstseinsstärkende" Events aus.

via Elisabeth Schroedter, MEP, BAGFW

Das Ziel des Europäischen Jahres der Chancengleichheit für alle besteht darin, dass Bewusstsein der Bevölkerung zu stärken im Hinblick auf Vielfalt und Chancengleichheit. Entsprechend weist die Liste der zur Förderung ausgewählten 21 Projekte und Aktionen, die die Bundesregierung im Rahmen ihrer "Nationalen Strategie und Prioritäten zur Umsetzung des Europäischen Jahres 2007 in Deutschland" veröffentlicht hat, vor allem "Leuchtturmprojekte" und kleinere Musterprojekte mit Öffentlichkeitswirkung aus.

Eine bundesweite Konferenzserie deckt alle Themenbereiche des Europäischen Jahres ab: Auf vier Regionalkonferenzen im Norden, Süden, Osten und Westen Deutschlands werden Strategien zur Verbesserung und Herstellung von Chancengleichheit in den Bereichen Geschlecht, Rasse und ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, Behinderung und sexueller Identität erarbeitet und die Schlüsselthemen des Jahres "Rechte, gesellschaftliche Präsenz, Anerkennung und Achtung" behandelt. Unterstützt wird auch die Gründung eines Bundesverbandes der Antidiskriminierungsbüros in Deutschland.

Aus dem Kinder- und Jugendbereich gibt es vier Projekte:

2. Ebenfalls an Kinder richtet sich der Materialkoffer zum Thema "Eine Welt der Vielfalt" des Vereins "Mit allen Sinnen lernen e. V.". Die Koffer können an Kindergärten und Schulen verliehen werden und machen durch ihren Inhalt Kindern den Wert von Vielfalt sinnlich und intellektuell erfahrbar.

3. Auf die besonderen Bedürfnisse frühkindlicher Bildung sehbehinderter und blinder Kinder macht ein Dokumentarfilm über den Wettbewerb "Typhlo & Tactus" aufmerksam. Der Wettbewerb richtet sich an die Gestalterinnen und Gestalter von Kinderbüchern, die nicht nur in Punktschrift und Großdruck, sondern darüber hinaus ideenreich mit unterschiedlichen Materialien das Wahrnehmungsvermögen dieser Kinder ansprechen.

4. Außerdem wird das DNK, c/o Deutscher Bundesjugendring, die Europäische Jugendkampagne "all different – all equal" des Europarats von Juni bis August 2007 mit dem Jahr der Chancengleichheit inhaltlich verbinden. In Deutschland sollen die positiven Aspekte von Vielfalt durch eine Tour mit einem speziell ausgerüsteten Fahrzeug an verschiedene Orte gebracht werden, um dort mit lokalen Aktionspartnern das Thema "Antidiskriminierung" mit Aktionen und Informationen aufzubereiten. An den jeweiligen Haltepunkten des Fahrzeugs soll es von 13.00 – 18.00 Uhr ein Programm geben. Die Aktion wird durch eine Medienpartnerschaft in die Öffentlichkeit gebracht, abschließend dokumentiert und auch die Ergebnisse der Workshops werden veröffentlicht.

Im März wurde mit der EU-Kommission die Finanzhilfevereinbarung abgeschlossen und damit in Deutschland grünes Licht für die Nationale Strategie zur Umsetzung des Europäischen Jahres der Chancengleichheit für alle gegeben. Die Strategie enthält gewissermaßen den Fahrplan des Jahres. Neben einem politischen Teil mit den Herausforderungen, denen sich Deutschland auf dem Gebiet der Chancengleichheit gegenübersieht, beschreibt die Strategie die aus den Mitteln des Jahres geförderten Projekte. 50 Prozent muss die jeweilige Organisation aus eigenen Mitteln aufbringen. Die Bundesregierung wird die Projekte nicht bezuschussen.

Weitere Informationen auf der Homepage der Geschäftsstelle für das Europäische Jahr, die bei der

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege eingerichtet wurde.

Dokumente

  • Europ. Jahr der Chancengleichheit - Projektliste -

    Nationale Strategie und Prioritäten zur Umsetzung des Europäischen Jahres der Chancengleichheit für alle 2007 in Deutschland
    Dieses PDF-Dokument mit dem Dateinamen "Projektliste%20zur%20Umsetzung%20des%20EJC[1].pdf" ist 117,12 kB groß.